Waldprojekt

Seit 1998 findet der pädagogische Alltag am Vormittag im Rahmen unseres Waldprojektes für vier Wochen ausschließlich im Wald statt.

Die Kinder genießen diese Zeit in der freien Natur, in der ihnen wenige räumliche Grenzen gesetzt werden und sie ihrer Kreativität und ihrem Bewegungsdrang freien Lauf lassen können.

Durch die vielen wertvollen Erfahrungen ist unser Waldprojekt aus unserer Jahresplanung nicht mehr wegzudenken.

Positive Aspekte für die Gruppe:

  • P1000905Wald fördert das Sozialverhalten,
  • gegenseitige Rücksichtnahme wird gefördert, Jüngere haben ein anderes Tempo als die Großen
  • gegenseitiges Helfen und Kümmern
  • Teilen der Vesper und Getränke
  • es gibt genügend Platz, deshalb weniger Konflikte, weniger Konkurrenz
  • neue Gruppenzusammensetzungen ergeben sich ganz automatisch
  • andere Fähigkeiten sind wichtig (wer traut sich eine Schnecke anfassen, nicht wer hat den besten Schuss)

 

Positive Aspekte fürs einzelne Kind:

  • ganzheitliche Erfahrungen, alle Bereiche der Motorik werden geschultCIMG2226
  • der Wald stärkt das Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen
  • Verantwortung für sich und Gepäck übernehmen
  • die Kinder erfahren sich als aktive, konstruktive ideenreiche und zufriedene Kinder
  • Stärken aber auch Schwächen werden erlebt
  • durch Übung wird neue Sicherheit erlernt
  •  jeder kann etwas entdecken und wird dadurch wichtig und interessant
  • es gibt viele Erfolgserlebnisse im Großen wie im Kleinen
  • die Kinder erleben Unabhängigkeit
  • die Natur wird als vertraut und nah erlebt

Waldkindergarten Fabian

 

Waldkindi Fabian

 

 

 

 

 

 

 

 

Aspekte für das pädagogische Personal:

  • die primäre pädagogische Kraft ist die Natur selbst, die Erzieherinnen sind in erster Linie Beobachter
  • der Wald selbst regt an zu erforschen, zu buddeln, zu experimentieren und zu spielen
  • die Erzieherinnen organisieren keine Spiele, geben keine Aufgaben…, sie spielen einfach mit

P1010016 P1000875